Tourismusmarketing in China


Chinesische Touristen gewinnen als Zielgruppe für deutsche Städte und Regionen an Bedeutung. Nicht nur in den Innenstädten der Metropolen nimmt die Zahl der Reisenden aus China zu. In diesem Workshops lernen die Teilnehmer die kulturellen Besonderheiten chinesischer Gäste, die wichtigsten chinesischen Social Media und Marketingkanäle kennen. Praxisbeispiele, zeigen die Symbolkraft von Farben und Formen im Marketing auf. Der Fokus liegt darauf, den chinesischen Gast besser zu verstehen und mit effektiven Marketingmaßnahmen in China erfolgreich auf sich aufmerksam zu machen.

Management von Innovationen

Jeder redet von „Innovation“ und deren Notwendigkeit, um als Unternehmen langfristig zu überleben. Negativ-Beispiele sind Nokia‘s Handy-Geschäft oder die Firmen bzw. Produkte von Kodak und Polaroid. Andererseits fällt es vielen Unternehmen sehr schwer, aus ihren alten Geschäftsmodellen herauszukommen und neue Wege zu gehen. Die Ursache dafür ist ein mangelndes Management von Innovationen: die Bemühungen der Unternehmen innovativ zu sein, sind oft weder effektiv noch effizient.

China Business Training

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle geschäftsorientierte China-Business-Trainings an. Dabei steht die betriebswirtschaftliche Perspektive des China-Geschäfts im Vordergrund. In Seminaren und Workshops wird erläutert und trainiert, welche Performance Indikatoren bei chinesischen Managern im Vordergrund stehen, welche organisatorischen Lösungen in chinesischen Unternehmen vorzufinden sind und wie damit umzugehen ist, welche Vorgehensweisen in den funktionalen Bereichen wie Einkauf, Vertrieb, Marketing, HR, Logistik etc. vorherrschen.

Neuromarketing

Neuromarketing ist ein Marketing-Bereich, der Erkenntnisse der Hirnforschung und Psychologie für die Optimierung von Werbung nutzt. Neuromarketing-Experten untersuchen mit verschiedenen Methoden, welche Prozesse im Gehirn des Konsumenten Kaufentscheidungen beeinflussen. Doch was ist Neuromarketing konkret? Und wie lassen sich die Erkenntnisse der Wissenschaft in der Praxis für Marketingaktivitäten und Kommunikation nutzen? Der Workshop bietet eine Einführung in die Neuropsychologie und stellt innovative Erkenntnisse aus Forschung und Praxis vor.

Multichannel-Marketing

Im Dschungel der Medienvielfalt wird eine zielgerichtete Unternehmens- und Marketingkommunikation immer komplexer. Die Zahl der Kontaktpunkte mit Bezugsgruppen ist stark gewachsen und gleichzeitig wird ein zunehmender Kontrollverlust spürbar. Eine zentrale Herausforderung für Verantwortliche in Marketing und Kommunikation besteht in einer möglichst nahtlosen User Experience über alle Plattformen  hinweg. Multichannel-Marketing bezeichnet die Kommunikations- und Vertriebsstrategie von Unternehmen über verschiedene Kanäle – online und offline. Maßnahmen werden verbunden, Synergien erzeugt.

Content Marketing

Content Marketing gewinnt weiterhin an Bedeutung. Die Vielzahl an Medien erlauben heute auch kleinen Unternehmen, ohne gewaltige Investitionen aufmerksamkeitsstark Botschaften zu setzen. Alles, was man dazu braucht: integrierte Konzepte, authentische Botschaften, interessante Geschichten – und möglichst journalistisches Know-how. Print gehört genauso zur Strategie im Content Marketing wie Digital, Mobile und Social Media. Informierende, beratende und unterhaltende Inhalte rücken in den Mittelpunkt – mit relevanten und für die Zielgruppen wertvollen Inhalten wird Vertrauen, Authentizität und Kompetenz aufgebaut.

Das Kommunikationskonzept

In mittelständischen Unternehmen und auch bei öffentlichen Institutionen fehlt häufig die Zeit für durchdachte Konzepte – die Verantwortlichen für PR und Kommunikation stecken bis zum Hals im Alltagsgeschäft. Im Zeitalter der integrierten Kommunikation mit ihrem komplexen Instrumentarium bedarf es jedoch unbedingt systematischer Konzeptionsarbeit – sei es ein Kampagnenkonzept, Projektkonzept oder Jahreskonzept.

Pressearbeit 2.0

Informationen für Redakteure der Medien aufzubereiten, bedarf ausgewiesener Expertise. Das journalistische Handwerkszeug gehört ebenso zur Grundlage wie das Wissen um Redaktionsabläufe, Themenpläne, ein professionelles Netzwerk zu relevanten Journalisten und Fachmedien sowie die Distribution der Mitteilungen im Zeitalter der Digitalisierung. Wie lässt sich ein professioneller Medienverteiler aufbauen? Wozu Online-PR?